Verfahrensbeistand

Als Verfahrensbeistand nehme ich die Stellung eines Anwalts des Kindes wahr und vertrete die Interessen des Kindes insbesondere in Verfahren in denen es um die elterliche Sorge oder den Umgang geht.

Meine Aufgabe ist es, die Bedürfnisse, Wünsche und Belastungen des Kindes zu ermitteln und in das gerichtliche Verfahren einzubringen. Dazu führe ich zunächst Gespräche mit dem Kind und dessen Eltern. Soweit es andere Bezugspersonen gibt, die mir wichtige Informationen geben können, führe ich auch mit diesen Personen Gespräche. Mit den ErzieherInnen des Kindergartens, LehrerInnen der Schule oder TherapeutInnen und ÄrztInnen darf ich, soweit diese durch die Eltern von ihrer Schweigepflicht entbunden wurden, Gespräche über die Situation des Kindes führen.

In den Gerichtsverhandlungen bin ich für das Kind anwesend. Zu den gerichtlichen Anhörungen begleite ich das Kind.

Meine Zertifizierung zum Verfahrensbeistand habe ich in einer Zusatzausbildung und nach Ablegen einer schriftlichen Prüfung beim Weinsberger Forum erhalten.